Genel

Johannisbrot

Noch ziemlich unbekannt entpuppt sich Johannisbrot als wahre Wunderfrucht. Lesen Sie hier mehr über Wirkung, Inhaltsstoffe und Anwendung.

EIGENSCHAFTEN UND MERKMALEJohannisbrot

Die Heilpflanze Johannisbrot (Ceratonia siliqua) stammt aus dem Mittelmeerraum, aus den arabischen Halbinseln und aus Asien und gehört der Familie der Hülsenfrüchte an. Zu den Hauptanbauländer gehören Italien, Spanien, Zypern, Türkei und Griechenland.

Johannisbrot hat folgende Merkmale:

  • Der Johannisbrotbaum trägt harte, dunkelbraune Schoten, diese werden 10 bis 25 cm lang und sind gerade oder gebogen
  • Die Schote beinhaltet ein rötlich-hellbraunes Fruchtfleisch mit kleinen schwarzbraunen Kernen.
  • Das Fruchtfleisch schmeckt süßlich und erinnert an Lakritze.
  • Der Baum wird bis zu 20 Meter hoch und ist eine immergrüne Pflanze.

Der Johannisbrotbaum ist in Österreich auch unter dem Namen Bockshörndlbaum, Karubenbaum oder Karobbaum bekannt. Johannisbrot ist aufgrund seiner hohen Nährstoffdichte sehr begehrt.

Die Früchte dieser Pflanze werden für die diversen Behandlungen herangezogen, aber auch Johannisbrotkernmehl ist sehr begehrt. Die Haupterntezeit ist im September.johannisbrotbaum ile ilgili görsel sonucu"

JOHANNISBROT PRODUKTE

Das Fruchtfleisch schmeckt süßlich und erinnert an Lakritze.

Die Hülsenfrucht kann entweder frisch oder getrocknet verwendet werden, daraus werden zahlreiche gesunde Produkte hergestellt, wie zum Beispiel:

  • Mehl (geschmacksneutral)
  • Kakaoersatz (Carobpulver) – dieses nährstoffreiche Pulver ist fettarm und enthält im Gegensatz zu manch anderem Kakaopulver keine anregenden Soffe.
  • Saft (Kaftan)
  • Sirup
  • Schokolade
  • Kaftanhonig wird von Johannisbrot gewonnen.
  • Auch in vielen Medikamenten ist Johannisbrot enthalten.

DIE ANWENDUNG IN DER MEDIZIN

Bei folgenden Krankheitsbildern kann Johannisbrot wirkungsvoll angewendet werden: bei Magenschwäche, SodbrennenVerstopfung, Magen-Darm-Entzündungen (Magen-Darm-Grippe und Katarrh), bei Diabetes, Fettsucht, bei Infektionen (Salmonellen), Erkrankungen der Atemwege (HustenAsthma) und bei Sexualstörungen.

Zudem hemmt Johannisbrot die Tumorbildung, die Körperzellen werden vor freien Radikalen geschützt, Magen und Darm werden beruhigt, der Stuhlgang wird reguliert, die Libido wird verbessert, der Blutzucker- und der Cholesterinspiegel können gesenkt, das Immunsystem gestärkt sowie verschiedene Verdauungsbeschwerden können gelindert werden.

ABNEHMEN UND BLUTFETTWERTE

Durch den Verzehr des entzuckerten Fruchtmarks kann die Fettverbrennung angekurbelt werden. Ebenso können die Blutfettwerte kurzfristig gesenkt werden. Johannisbrotkernmehl ist fettarm und dient deshalb oft als Zusatz für kalorienreduzierte Diätkost .

Durchfall und Zöliakie

Johannisbrotkernmehl kann zur Behandlung bzw. zur Prävention von Durchfallerkrankungen und Zöliakie angewendet werden.

Cholesterin

Unterstützend kann Johannisbrotkernmehl zur Senkung eines erhöhten Cholesterinspiegels eingesetzt werden.

INHALTSSTOFFE

Diese Pflanze ist reich an wichtigen Inhaltsstoffen: Fruchtzucker, Stärke, Eiweiß, Fett, Mineralstoffe und Spurenelemente (Eisen, Mangan, Chrom, Kupfer, Nickel, Kalzium, Magnesium, Kalzium, Phospor), viele Vitamine der B-Gruppe, Vitamin A, Tannin, Ballaststoffe, Isobuttersäure, Schleimstoffe, Gerbstoffe, Pectin und Lignin.

Das entzuckerte Fruchtmark enthält unlösliche Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

WIRKUNG AUF UNSEREN KÖRPER

Johannisbrot besitzt eine adstringierende, appetitanregende, schleimlösende, antibakterielle, erweichende, harntreibende und abführende Wirkung auf den Körper.

NEBENWIRKUNGEN

In seltenen Fällen kommt es zu Blähungen und Völlegefühl.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir